16AA100209 Studium Generale: Auf den Spuren des oberfränkischen Goldes - Goldene Geotope rund um Hof

Beginn Di., 28.05.2019, 19:15 - 20:45 Uhr
Kursgebühr 9,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Dr. Roland Eichhorn

Die Hofer Bürgerinnen und Bürger lieben ihren Untreusee. Wer hätte gedacht, dass der unscheinbare Bach, der den See speist, einst Ziel von Goldsuchern war. Das Hofer Goldfieber fand vermutlich sogar seinen Niederschlag in überlieferten Sagen von den "Schrezelein". An vielen Orten Bayerns berichten uralte Sagen und Legenden von unermesslichen Goldschätzen, die einst in der Erde vergraben waren. Ist an diesen überlieferten Geschichten etwas Wahres dran?
Erstmals haben Geowissenschaftler vom Bayerischen Landesamt für Umwelt den Freistaat systematisch nach Spuren früherer Goldgräbertätigkeiten untersucht. Mit einem erstaunlichen Ergebnis: Mehr als 30 Gebiete - vom Frankenwald über den Bayerischen Wald bis hin zu den großen Flüssen Isar und Inn - waren vor Jahrhunderten Ziele von Goldschürfern.
Woher die Glücksritter kamen, welche Märchen sich um die verwunschenen Orte im Wald ranken und wie man bis heute erhaltene Spuren dieser fast vergessenen Bergbaugeschichte auf eigene Faust entdecken kann - davon handelt dieser Vortrag.


Anmeldung nur noch telefonisch möglich.

Kursort

Hochschule Hof

Alfons-Goppel-Platz 1
95028 Hof

Termine

Datum
28.05.2019
Uhrzeit
19:15 - 20:45 Uhr
Ort
Hof, Hochschule Hof, Alfons-Goppel-Platz 1, Raum A 107