Kultur und Gestalten / Kursdetails

16AA100402 Auf den Spuren der wilhelminischen Hofkultur Das Markgräfliche Opernhaus und das Neue Schloss in Bayreuth

Beginn Sa., 06.04.2019, 9:00 - 17:00 Uhr
Kursgebühr 45,00 €
Dauer 1 Tag
Kursleitung

Zu diesem Kurs sind keine Informationen über Dozenten verfügbar.

In nur zwei Jahrzehnten hat Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth, die legendäre Schwester Friedrichs des Großen, zusammen mit ihrem Gatten Markgraf Friedrich Bayreuth zu einer europäischen Residenz umgestaltet.
Davon künden heute noch so bekannte Bauten wie das Neue Schloss im Stil des Bayreuther Rokoko und das Markgräfliche Opernhaus, das von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt wurde. Bei einer Führung lernen Sie zunächst das Neues Schloss und das Italienische Schlösschen kennen. In den eindrucksvollen Räumen des kleinen, aber bemerkenswerten Italienischen Schlösschens kommt das "Bayreuther Rokoko" mit seiner Vorliebe für Blumenranken, Spalierzimmer und Grotten in seiner Spätform zu seinem Recht. Nach einer Pause geht es in das 2018 wieder eröffnete Markgräfliche Opernhaus. Das Haus, eines der schönsten Barocktheater Europas, zeugt noch heute vom Leben und Wirken sowie den künstlerischen Neigungen der Markgräfin Wilhelmine.



Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
06.04.2019
Uhrzeit
09:00 - 17:00 Uhr
Ort
Hof, Freiheitshalle zur Busfahrt um 9 Uhr, Rückkehr ca. 17 Uhr