17AA100101 Private Seenotrettung im Mittelmeer - Quo Vadis? Videovortrag

Beginn Mi., 25.09.2019, 19:30 - 21:30 Uhr
Anmeldeschluss 18.09.2019
Kursgebühr Eintritt frei
Dauer 1 Termin
Kursleitung Klaus Stadler

In den Jahren 2015 bis einschließlich 2017 wurden ca. 426.000 Menschen auf dem Weg nach Europa vor dem Ertrinken im Mittelmeer gerettet. Der Anteil der privaten Rettungsorganisationen daran ist im selben Zeitraum von ca. 13% auf über 40% gestiegen. Seit dem Sommer 2018 ist die private Seenotrettung aufgrund politischer Interventionen vollständig zum Erliegen gekommen. Dies führte u.a. dazu, dass die Todesquote in 2018 laut der International Organization for Migration um 50% gestiegen ist.
Über die Hintergründe und Rahmenbedingungen der privaten Seenotrettung berichtet der Nürnberger Unternehmensberater Klaus Stadler auf der Basis seiner Erfahrungen als Skipper mehrerer Missionen mit den Schiffen "Sea-Eye" und "Seefuchs". Eine aktuelle Bestandsaufnahme zum Status quo und der jüngsten Entwicklung der privaten und staatlichen Seenotrettung im Mittelmeer rundet den Vortrag ab.

Anmeldung ist erforderlich, Telefon 09281/7145-13 (Sonja Tenschert)



Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.